Bist du bereit für eine kühle Geschmacksexplosion? Heute tauchen wir ein in die wundervolle Welt der Nice Creams, Sorbets und anderen veganen, hausgemachten Eissorten! Wenn du dein selbstgemachtes Eis oder Nice Cream mit in den Park, an den See oder auf ein Abenteuer nehmen möchtest, kannst du auf Thermobehälter von Esbit zurückgreifen. Diese sehen nicht nur schick aus und sind gut zu verstauen, sondern sie halten deine eisigen Leckereien auch stundenlang kalt. So kannst du Sorbets und Co. auch unterwegs genießen! Im Übrigen funktionieren die Thermobehälter im Winter ebenso gut für warme Speisen.

Leckere Nice Creams ohne Eismaschine

Nice Cream, das klingt nicht nur nett, sondern schmeckt auch noch lecker! Unter Nice Cream verstehen wir eine Variante zu selbstgemachtem Eis, die oft auf Basis von Bananen oder Pflanzenmilch gemacht wird. Das Beste daran? Diese Rezepte sind zu 100% vegan und super einfach zuzubereiten. Alles, was du brauchst, ist etwas Obst oder sogar Gemüse, Kokosmilch, Süßungsmittel und dann heißt es mixen, mixen, mixen! Das Ergebnis ist ein cremiges und gesünderes Eis, das echte Pflanzenpower mit sich bringt und ein Geschmackserlebnis ist.

Avocado-Eis

Für 2-3 Personen brauchst du:

  • 1 reife Avocado
  • 150 ml Kokosmilch
  • 50 ml Ahornsirup
  • 1 Limette
  • 1 Prise Salz

Und so geht’s:

  1. Die Avocados halbieren und den Kern entfernen. Das Fruchtfleisch mit dem Ahornsirup und dem Saft der Limette pürieren. Anschließend die Kokosmilch und das Salz unterrühren.
  2. Die Avocadomasse gut durchrühren und in einem gefriergeeigneten Gefäß für mindestens vier Stunden einfrieren.
Avocado Eiscreme, Esbit

Schoko-Eis mit Süßkartoffeln

Für 6 Personen brauchst du:

  • 250 g Süßkartoffel
  • 4 EL Agavendicksaft
  • 100 g Datteln
  • 350 ml Kokosmilch
  • 25 g Kakaopulver
  • 1 EL Vanille-Extrakt
  • 1 EL löslicher Kaffee (optional)
  • 1 Prise Meersalz

Und so geht’s:

  1. Die Süßkartoffel im Backofen (ca. 45 Minuten) oder alternativ in der Mikrowelle weich backen. Am Ende sollten es 250 g weiche Süßkartoffel sein.
  2. Die Datteln ca. 10 Minuten in heißem Wasser einweichen.
  1. Alle weiteren Zutaten mit der Süßkartoffel in einen Mixer geben und so lange mixen, bis eine homogene Masse entsteht.
  2. Backpapier in eine Kastenform geben, die Masse einfüllen, mit einem Tuch abdecken und in den Gefrierschrank geben.
  3. Für mindestens 4 Stunden oder am besten über Nacht gefrieren lassen und vor dem Servieren ca. 15 Minuten antauen lassen.
Schokoladeneis in Esbit Thermobehaelter von der Designlinie MAJORIS in Edelstahl mit 550 ml

Shaved Orange Ice

Für 2 Personen brauchst du:

  • 4 Orangen
  • 1 ½ EL Kokosmilch
  • 2 TL Agavendicksaft
  • 1 kleine Handvoll Pistazien
  • wenige Blättchen Minze

Und so geht’s:

  1. Orangen schälen und für einige Stunden oder über Nacht einfrieren lassen.
  2. Kokosmilch und Agavendicksaft mischen und die Pistazien hacken.
  3. Kurz vor Verzehr die Orangen aus dem Gefrierfach nehmen und mithilfe einer Reibe raspeln.
  4. Über die geraspelten Orangen den Kokos-Agaven-Sirup geben.
  5. Mit Pistazien und Minze toppen.
Geriebenes Orangeneis, Esbit

Kokos-Zitronen-Eis

Für 6 Personen brauchst du:

  • 6 Zitronen
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 4 EL Agavendicksaft
  • 4 EL Zitronensaft
  • 1 Handvoll Minze

Und so geht’s:

  1. Kokosmilch in Eiswürfelform füllen und für einige Stunden ins Gefrierfach stellen.
  2. Den Boden aller 6 Zitronen dünn abschneiden, für den Deckel ca. ¼ der Zitrone abschneiden und beide Enden zur Seite legen.
  3. Alle 6 Zitronen aushöhlen. Das Fruchtfleisch von 2 Zitronen entkernt und klein geschnitten einfrieren. Das Innere der 4 anderen Zitronen auspressen und den Saft für später aufheben.
  4. Das abgeschnittene Bodenstück nun jeweils in die Zitrone geben, um entstandene Löcher zu schließen und anschließend die Zitronen für mind. 1 Stunde in den Gefrierschrank stellen.
  5. Die gefrorenen Kokosmilch-Würfel, Zitronenstücke sowie den Zitronensaft und Agavensirup in einem Mixer zu Eis pürieren.
  6. Das Eis in die gefrorenen Zitronenschalen füllen, mit dem Deckel verschließen und mit einem Minzblatt verzieren.
Zitronen-Kokos-Eis, Esbit

Fruchtige Sorbets für unterwegs

Sorbet ist der erfrischende Superstar an heißen Sommertagen und eine gute Alternative zu selbstgemachten Eis! Die Kombination von frischen Früchten, Wasser, einem Schuss Zitrone und Süßungsmittel zaubert ein leichtes und belebendes Geschmackserlebnis. Egal ob Himbeeren, Mango oder Limette – es gibt unendlich viele köstliche Sorbet-Kreationen zu entdecken. Hier kannst du wirklich deine Fantasie spielen lassen und deine eigenen Variationen kreieren. Die Möglichkeiten sind endlos und das Beste ist, dass du genau weißt, was drin ist – ohne künstliche Zusätze oder versteckte Zutaten.

Für das Sorbet Grundrezept brauchst du:

  • 200 ml Wasser
  • 60 ml Ahornsirup oder Agavendicksaft
  • 60 g Zucker
  • ca. 200 g Obst deiner Wahl (z. B. Erdbeeren, Zitronen, Himbeeren, Mango etc.)

Und so machst du Sorbet:

  1. Zuerst schneidest du dein Obst klein (bei Zitronensorbet solltest du die Zitronen auspressen) und vermixt es gut.
  2. Gib das vermixte Obst dann in einen Topf und koche es mit dem Wasser, dem Ahornsirup/Agavendicksaft und dem Zucker auf, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Lass die Mischung dann komplett abkühlen.
  3. Gib die Flüssigkeit in ein gefrierfestes Gefäß.
  4. Lass dein Sorbet im Gefrierschrank ungefähr 5 Stunden durchfrieren, aber achte darauf, dass du jede Stunde einmal kräftig durchrührst, damit sich keine großen Eisklumpen bilden.

Also schnapp dir deinen Mixer und leg los! Mit veganem Sorbet kannst du nicht nur dich selbst verwöhnen, sondern auch deine Freund:innen und Familie begeistern. Du kannst diese köstlichen Kreationen genießen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.

Kühlende Snacks selbst machen

Neben selbstgemachtem Eis oder Nice Creams haben wir noch einen weiteren Snack für dich – ganz ohne Mixer! Mit den folgenden frozen Snacks bzw. Eiswürfeln bleibst du auch ohne Mixer in der Sommerhitze kühl.

Frozen Trauben

Was eher aussieht wie kleine freaky Dracheneier, ist in Wirklichkeit dein nächster Lieblingssnack.

Für den gefrorenen Traubensnack brauchst du:

  • 1 Teller voll Trauben
  • 2 EL Zucker
  • Saft von ½ Limette
  • optional: geschrotete Chiliflocken
  • optional: Spirulina Pulver

Und so funktioniert’s:

  1. Trauben waschen und gut abtrocknen
  2. Limettensaft und Zucker darüber verteilen
  3. In 3 verschiedene Schalen aufteilen. In eine davon Chiliflocken geben und in eine andere etwas Spirulina Pulver geben.
  4. Die Trauben darin wälzen.
  5. Alles in eine gefrierfeste Schüssel geben und für ca. 8 Stunden durchfrieren lassen.

Also lass uns diesen Sommer in vollen Zügen genießen – mit jeder Menge Nice Cream, Sorbet und anderen leckeren Eissorten! Lass dich von den etepetete Lebensmittel-Boxen inspirieren und probiere dich an der nächsten Eiskreation aus.

Stay cool!

Weitere Beiträge

Angeln für Anfänger: Stefan teilt Tipps, Erfahrungen und die Freude am Hobby

Stefan von go_outside_official im Gespräch zum Thema Angeln Anfang 2023 haben wir uns besonders gefreut, gemeinsam mit Stefan von go_outside_official …

Wintercamping: Wie das Draußen-Kochen zum Erfolg wird

Esbit Tipps und Hinweise, was ihr für beim Outdoor-Kochen in der Winterzeit beachten solltet. Die Temperaturen fallen und die Natur …

Kreative Weihnachtsgeschenke für Zeit in der Natur

Gemeinsame Abenteuer – das perfekte Weihnachtsgeschenk Zu Weihnachten schenken wir gerne gemeinsame Zeit. Unter dem Tannenbaum liegen dann kreative Geschenke, …