Vanlife – 7 Dinge die mit an „Board“ sein müssen.

Text: Anika Piecuch
Bild: Tommy Lisbin, Unsplash

In der Regel gilt hier natürlich „weniger ist mehr“, da du in deinem Camper Van ja nur begrenzt Stauraum hast. Damit du dir deinen Roadtrip aber so angenehm wie möglich machen kannst, kommen hier unsere 7 „Must Haves“ für dein nächstes Van-Life-Abenteuer:

1. Campingmöbel

Wenn du bei deinem Outdoor-Abenteuer nicht komplett auf Komfort verzichten möchtest, empfehlen wir dir einen Campingtisch & Stühle. Diese sollten platzsparend zusammenklappbar sein. Campingstühle bekommst du mittlerweile auch mit integriertem Getränkehalter, sodass du dein kühles Getränk oder deinen morgendlichen Kaffee, auch bei kleineren Stopps, immer direkt parat hast und praktisch abstellen kannst. Für den passenden Thermobecher schau gerne mal bei uns im Sortiment 😉

Achte beim Kauf auch auf Qualität und Stabilität, damit du länger Spaß an deinen Campingmöbeln hast. Diese sind auf der Reise ja dein Ess- und Wohnzimmer 😉
Für etwas mehr Gemütlichkeit empfehlen wir dir auch eine Hängematte. In dieser kannst du super relaxen und sie nimmt auch nicht viel Stauraum ein.

2. Campinggeschirr

Bei deinem Campinggeschirr solltest du darauf achten, dass es leicht und bruchsicher ist. Wir empfehlen dir pflegeleichtes Geschirr aus Bambus oder Emaille. Emaille ist auch sehr hitzebeständig, daher kannst du Emaille Töpfe auch direkt auf deinen Kocher stellen. Achte auch darauf, dass du vielseitig verwendbares Campinggeschirr hast, so dass du z.B. den tiefen Teller für deine Nudeln auch gleichzeitig als Schüssel für dein Müsli verwenden kannst; umso weniger Geschirr musst du verstauen.
Auch deine Töpfe und Pfannen sollten vor allem leicht und kompakt sein. Wir empfehlen dir als Material Edelstahl oder Aluminium. Der Vorteil beim Edelstahl ist, dass deine Speisen nicht so schnell anbrennen.
Auch ein faltbares Sieb aus Silikon sollte in deiner Campingküche nicht fehlen. So kannst du dein Gemüse gut abspülen und das Sieb benötigt kaum Stauraum.
Passendes Campinggeschirr findest du auch bei uns im Sortiment!

Bist du ein Koffeinjunkie und kannst keinen Morgen ohne deinen Kaffee starten? Dann empfehlen wir dir einen Kaffeekocher, den du direkt auf deinen Kocher stellen kannst, oder unseren Kaffeekocher mit integriertem Trockenbrennstoffkocher, damit du während deines Roadtrips nicht auf den Koffeinkick verzichten musst 😉 Vorteil von beiden Varianten ist, das sie umweltfreundlich sind und du keinen unnötigen Müll produzierst.

3. Camping-Kocher

Da du auf deinem Roadtrip nicht auf leckeres Essen verzichten möchtest, aber nicht jeder Campingvan über einen eingebauten Küchenblock verfügt oder du vielleicht auch gerne einmal im Freien kochen möchtest, solltest du unbedingt einen Campingkocher oder Grill mit einpacken.
Auch hier solltest du darauf achten, dass dein Kocher oder Grill leicht und kompakt ist. Super sind hier Kocher, bei dem die einzelnen Teile ineinander verpackt werden können, z.B. unser Spirituskochset CS2350WN oder ein klappbarer Grill, z.B. unser BBQ300S.

4. Beleuchtung

Der Tag neigt sich dem Ende und es wird langsam dunkel. Jetzt empfiehlt es sich eine Kopf- oder Stirnlampe dabei zu haben, da diese immer genau da hin leuchtet, wo du Licht benötigst und du dabei auch noch beide Hände frei hast. So kannst du auch im Dunkeln noch deinen Outdoor-Abwasch erledigen oder in warmen Nächten auch außerhalb des Vans dein Buch weiterlesen. Zudem ist eine Stirnlampe schön klein und handlich und lässt sich problemlos, fast überall, verstauen.
Für das gemütliche Zusammensitzen in lauen Sommernächten bringen Solarleuchten oder Öllampen das passende Licht mit. Beide Lampen sind sehr beliebt, da sie keinen Strom benötigen, der bei deinem Outdoor-Abenteuer ja eher Mangelware ist 😉
Eine super Variante sind auch Lampen, die mit Batterien oder Akkus betrieben werden. Diese kannst du tagsüber über deine Solaranlage aufladen. Achte darauf, dass du hier auf LEDs setzt, da diese besonders hell leuchten und sehr wenig Strom benötigen.

5. Praktische Gadgets

Ziel beim Vanlife ist es, der Natur ganz nah zu sein, doch vermutlich fällt es dir trotzdem schwer auf dein Handy oder deine Kamera zu verzichten. Da du auf deinem Roadtrip nicht immer eine Stromquelle finden wirst, solltest du unbedingt auch eine mobile Ladestation oder eine Powerbank im Gepäck haben. Mit dieser kannst du dein Smartphone im Handumdrehen aufladen. Die Powerbank lädst du dann einfach während deiner nächsten Fahrt über deinen Zigarettenanzünder oder beim nächsten Sonnenschein über deine Solaranlage wieder auf 😉

Da du keinen voll ausgestatteten Werkzeugkasten auf dein Outdoor-Abenteuer mitnehmen möchtest, empfehlen wir dir zu mindestens ein Multifunktionswerkzeug einzupacken. So hast du z.B. Zange, Dosenöffner, Flaschenöffner und Schraubenzieher in einem dabei.
Sollte dein Van über etwas mehr Stauraum verfügen, kannst du natürlich auch einen kleineren, kompakten Werkzeugkasten mit auf deinen Trip nehmen.

Bist du eher der „Wildcamper“, möchtest aber auf deine tägliche Dusche nicht verzichten? Dann empfehlen wir dir unbedingt eine Solardusche einzupacken. Diese kannst du einfach tagsüber auf das Dach deines Vans oder direkt in die Sonne legen und wenn du abends, z.B. von einer Surfsession zu deinem Van zurück kommst, kannst du direkt deine warme Dusche genießen 😉
Kleiner Tipp am Rande: Achte bei deinem Shampoo und deinem Duschgel darauf, dass diese biologisch abbaubar sind, so tust du deiner Umwelt auch noch was Gutes 😊
Die Solardusche lässt sich sehr klein falten und findet somit auch bei wenig Stauraum einen Platz!

6. Schlafsack

Für dein optimales Schlafklima empfehlen wir dir auf einen guten Schlafsack zu setzen. Dieser hält dich, abgestimmt auf die jeweilige Jahreszeit, perfekt warm oder macht deine Nächte angenehm kühl.
Einen Schlafsack bekommst du in unterschiedlichen Größen und Formen, so dass du auch für deinen vorhandenen Stauraum und dein Vorhaben den passenden Schlafsack findest.

7. „Ordnung ist das halbe Leben“

Diesen Spruch können wir wahrscheinlich alle nicht so richtig leiden, aber besonders beim campen merkt man, wie viel Wahrheit in ihm steckt 😉
Da dein Campervan nur über geringen Stauraum verfügt und du nicht im kompletten Chaos versinken möchtest, raten wir dir zu einem gut entwickelten Ordnungssystem. Hier helfen praktische Organizer/Utensilos und Aufbewahrungsboxen.
Achte hierbei auf ein System bei dem alles seinen festen Platz hat und du trotzdem einen schnellen Zugriff auf deine Sachen hast. Super praktisch sind auch Utensilos, die du direkt an die Lehnen des Fahrer- und Beifahrersitzes hängen kannst. Diese bieten sehr viel Platz für kleinere Dinge und sind jederzeit zu erreichen.

Share

Das könnte Sie auch Interessieren

Achtung Geheimtipp: 10 Reisziele die du noch nicht auf deiner Liste hast.

Du suchst das Abenteuer fernab vom Massentourismus? Dann solltest du unbedingt weiterlesen! Es folgen unsere top 10 Reiseziele, die (noch) nicht jeder kennt.

Weiterlesen

Sommerzeit ist Grillzeit – 9 Tipps, die dein BBQ zum Erfolg werden lassen.

Sommerzeit ist Grillzeit. Wir haben 9 ungewöhnliche Tipps für deinen perfekten Start in die Grillsaison.

Weiterlesen

Die 5 besten Orte zum Beobachten der Sterne.

Du bist draußen unterwegs, es ist Nacht und sternenklarer Himmel. Jetzt noch schnell einen Blick auf die Milchstraße erhaschen? Wir haben für dich die 5 besten Spots für dein unvergessliches Abenteuer bei Nacht zusammengestellt.

Weiterlesen