Trinkst du auch immer zu wenig? 6 Tipps wie du es schaffst, deinen Wasserhaushalt aufrechtzuerhalten.

Text: Julia Kunze
Bild: Noah Basle, Unsplash

Ausreichend Wasser zu trinken ist nicht nur wichtig, sondern auch lebensnotwendig für deinen Körper – schließlich besteht er zu knapp 70 Prozent aus Wasser. Damit erzählen wir dir sicherlich nichts Neues… Doch was so einfach klingt, ist im Alltag häufig mit einer Herausforderung verbunden – wie oft hast du abends schon festgestellt, dass du tagsüber schon wieder weniger als die empfohlenen 1,5 – 2L (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) getrunken hast? Wenn du dich wie viele andere auch schwer damit tust, deine Wasserziele zu erreichen, haben wir für dich die passende Challenge! Nimm die Herausforderung an und versuche dich an folgenden Tipps, um deinen Wasserspeicher immer gut gefüllt zu halten:

1. Hab immer ein Glas Wasser griffbereit!
Egal ob zu Hause oder im Büro, du solltest immer ein Glas Wasser in Sichtweite haben. Die Betonung liegt hierbei auf „Sichtweite“, denn wenn das Glas direkt vor deiner Nase steht, greifst du automatisch öfter zu.

2. Sorge für Nachschub!
Deine neue Routine: Sobald du dein Glas Wasser ausgetrunken hast, füllst du es direkt nach. Ganz nach dem Motto: Nach dem Trinken ist vor dem Trinken.

3. Bring your own bottle!
Was zu Hause funktioniert, funktioniert auch unterwegs. Also, geh ab jetzt nie ohne Wasserflasche aus dem Haus. Wir empfehlen dir immer deine eigene Trinkflasche, idealerweise aus Edelstahl, dabei zu haben. So tust du nicht nur etwas für dich, sondern auch für die Umwelt. Bei Esbit findest du bereits eine breite Auswahl. Damit dir das Ganze nicht zu schwer wird, solltest du lieber eine kleinere Flasche einpacken und diese unterwegs immer wieder auffüllen. Hier gibt es mittlerweile tolle Initiativen, wie diese: https://refill-deutschland.de/hamburg/ Sie geben einen Überblick mit zahlreichen Wasser-Auffüllstationen in ganz Deutschland.

4. Mach das Trinken zur Routine!
Routinen haben den Vorteil, dass sie irgendwann in Fleisch und Blut übergehen und du bald nicht mehr darüber nachdenken musst, wann du trinkst. Also, trinke beispielsweise direkt nach dem Aufstehen immer ein großes Glas Wasser. Dann hast du das erste Ziel schon vor dem Zähneputzen erreicht. Auch vor jeder Mahlzeit kannst du es dir zur Gewohnheit machen ein großes Glas Wasser zu trinken. Das ist gleichzeitig noch gut für die Verdauung und sorgt schon für ein erstes Sättigungsgefühl – Win Win Win also :)

5. Sorge für Abwechslung!
Das viele Wasser hängt dir schon beim Lesen zum Hals raus? Dann werde kreativ und verfeinere dein Wassererlebnis. Wasser verträgt sich mit einer Vielfalt an verschiedenen Zutaten: So kannst du es beispielsweise mit Kräutern wie Minze, Rosmarin, Thymian oder Basilikum pimpen oder auch mit Obst und Beeren. Den Frischekick gibt natürlich immer ein Spritzer Zitrone.

6. Such die Herausforderung!
Du kennst noch jemanden, der eigentlich etwas Trink-Training gebrauchen könnte? Dann schnapp dir einen Partner und macht die Challenge gemeinsam. Der regelmäßige Austausch wird euch anspornen, noch ehrgeiziger am Wasserziel zu arbeiten. Wenn du das Ganze noch professionalisieren möchtest, dann helfen euch auch verschiedene Apps beim Erinnern und vor allem Trackens des regelmäßigen Wasserkonsums. Perfekt um sich aneinander zu messen.

Share

Das könnte dich auch Interessieren

Ab in den Regen, den Tropfen hinterher.

Draußen stürmt es, es ist grau und regnet. Klingt für dich nach dem perfekten Tag zuhause? Kennen wir nur zu gut! Dabei sind gerade „Schlechtwetter-Tage“ perfekt, um deine vier Wände zu verlassen und dich auf den Weg ins Abenteuer Natur zu machen. Wir haben 4 Aktivitäten an der frischen Luft für dich zusammengestellt, die gerade bei Regen besonders viel Spaß machen.

Weiterlesen

Die Daily Fitness Challenge – 7 Tipps wie du dich auch mit wenig Zeit fit halten kannst.

Du möchtest dich gerne fit halten, die Herausforderungen des Alltags lassen dir aber wenig Zeit für ausgedehnte Sporteinheiten? Dann haben wir genau die richtige Challenge für dich! Probiere unsere 7 Alltags-Tipps und integriere deine Fitness Einheit ganz einfach in deine tägliche Routine.

Weiterlesen

Adventure unplugged: 4 Tipps für ein handyfreies Outdoor Erlebnis.

Der ständige Blick aufs Smartphone kann auch schnell zum Stressfaktor werden. Wir haben Tipps für weniger Smartphone und mehr Erholung.

Weiterlesen