Keep cool – 8 Tipps gegen die Sommerhitze.

Text: Anika Piecuch
Bild: Joe Pizzio, Unsplash

Lang haben wir ihn herbeigesehnt, den Sommer! Doch mit ihm kommt auch die Hitze. Wir verraten dir, wie du auch bei großer Hitze einen kühlen Kopf bewahrst 😊

1. Trinken, trinken, trinken
Das Einfachste, aber auch Wichtigste bei den heißen Temperaturen ist: viel trinken! Versuche auf 2 – 3 Liter am Tag zu kommen. Der beste Durstlöscher ist natürlich Wasser. Da dein Körper aber an heißen Tagen, bedingt durch’s Schwitzen Mineralstoffe verliert, empfehlen wir dir für zwischendurch auch mal selbstgemischte Saftschorlen oder Tee.
Auch Suppen oder Brühen steigern, durch das enthaltene Salz, deinen Mineralienhaushalt. Kalt genossen können auch sie also eine echte Erfrischung für dich und deinen Körper sein.

Damit deine Getränke oder Suppen unterwegs auch nicht ins Schwitzen kommen, empfehlen wir dir den Transport in doppelwandigen Trinkflaschen. Sie halten den Inhalt schön kühl auch an heißen Tagen. Vielleicht ist ja die Majoris Weithals Isolierflasche etwas für dich. Mit ihrer großen Öffnung lässt sie sich besonders leicht befüllen :)

2. Leichter essen
Es ist nicht nur wichtig, dass du an heißen Tagen viel trinkst, du solltest auch deine Ernährung ein wenig an die Hitze anpassen.
Wir empfehlen dir mehrere kleine und leichte Mahlzeiten, über den Tag verteilt, zu dir zu nehmen.
Am besten sind hierfür z.B. frisches Gemüse, Salate und wasserreiches Obst der Saison geeignet. Schau doch mal auf dem Marktstand bei dir um die Ecke vorbei, welches saisonales Obst und Gemüse gerade angeboten wird, und verarbeite es zu einem leckeren Obstsalat. Gut gekühlt kannst du diesen dann auch in einem Thermobehälter für unterwegs einpacken – so bleibt er schön frisch. Eine besonders kompakte Variante wäre unser kompakter Majoris Thermobehälter mit Schraubverschluss.

Gerade abends solltest du auf besonders leichte Kost zurückgreifen, um besser schlafen zu können. Auf Alkohol verzichte am besten komplett, da dich dieser von Innen erwärmt.

3. Bleib cool
Du solltest versuchen, auf körperliche Anstrengungen zu verzichten oder
deine sportlichen Aktivitäten auf die frühen Morgen- oder späten Abendstunden zu verlegen. Denke daran, dass du dementsprechend mehr Flüssigkeit zu dir nimmst. Ideal sind 1 Liter pro Stunde sportlicher Aktivität.
Auch eine kalte Dusche bietet eine erfrischende Abkühlung und du tust hiermit auch gleich noch etwas für’s Klima ;) Für Zwischendurch kannst du dir auch einfach kühles Wasser über deine Handgelenke laufen lassen und zusätzlich ein Thermalwasserspray für dein Gesicht verwenden.

4. Finde das richtige Timing
Versuche deinen Tagesablauf der Hitze anzupassen. Da es morgens noch kühler ist, kannst du z.B. früher anfangen zu arbeiten. Bleibe mittags lieber in kühlen Räumen und meide die Mittagshitze.

5. Halte deine Wohnung kühl
Versuche deine Wohnung tagsüber mit Vorhängen oder Rollläden dunkel zu halten, damit die Hitze draußen bleiben kann.
Lüfte deine Wohnung nur morgens und ab späten Abend und schlafe mit offenem Fenster.
Schalte alle Elektrogeräte komplett aus, da alles, was Strom verbraucht, den Raum erwärmt. So tust du auch gleich etwas Gutes für die Umwelt und deinen Geldbeutel :)

6. Schütze dich
Solltest du den Tag nicht in kühlen Räumen verbringen können/ wollen denke daran dich hauptsächlich im Schatten aufzuhalten und direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden.

Trage leichte und lockere Kleidung aus Baumwolle oder Leinen in hellen Farben.

Achte unbedingt auch auf einen guten UV-Schutz. Schütze deine Augen mit einer Sonnenbrille und deinen Kopf mit einem Tuch oder einem Sonnenhut. Vergiss nicht für alle nicht bedeckten Hautstellen eine Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor zu verwenden.

7. Werde kreativ
Für kühle Füße empfehlen wir dir einfache Einlege-Sohlen über Nacht in den Kühlschrank zu legen. Tagsüber kannst du diese dann in deine Schuhe legen und hast einen super Frische-Effekt.

Du kannst auch deine Wärmflasche zu einer „Kühlflasche“ umfunktionieren.
Fülle diese einfach mit kaltem Wasser und lege sie in den Kühlschrank. Nach ca. zwei Stunden kannst du dir deine kalte Wärmflasche zwischen die Füße legen.

8. Genieße den Sommer!
Sieh das Positive an den warmen Temperaturen und mach endlich mal wieder, z.B. direkt nach Feierabend, einen Ausflug an den Badesee oder ins Freibad. Lass dir auch das ein oder andere Eis schmecken, denn du weißt doch, so sehr du die Hitze auch verfluchen kannst, genauso schnell wirst du sie auch wieder vermissen 😉

Share

Das könnte dich auch Interessieren

Die besten Outdoor-Hacks: 34 hilfreiche Tricks.

Wenn man bei seinen Abenteuern viel in der Natur unterwegs ist, kann es in manchen Situationen hilfreich sein, wenn man einige Tricks und Tipps parat hat. Darum haben wir für dich in diesem Artikel einige Hacks zusammen gestellt, die Dir deine Outdoor Abenteuer ein wenig leichter machen werden.

Weiterlesen

Achtung Geheimtipp: 10 Reisziele die du noch nicht auf deiner Liste hast.

Du suchst das Abenteuer fernab vom Massentourismus? Dann solltest du unbedingt weiterlesen! Es folgen unsere top 10 Reiseziele, die (noch) nicht jeder kennt.

Weiterlesen

Sommerzeit ist Grillzeit – 9 Tipps, die dein BBQ zum Erfolg werden lassen.

Sommerzeit ist Grillzeit. Wir haben 9 ungewöhnliche Tipps für deinen perfekten Start in die Grillsaison.

Weiterlesen